Berufung » Berufung ins Gebet bringen » Gebetsnetz 

Gebetsnetz   versione testuale

Das Ziel des Gebetsnetzes ist das persönliche Gebet der Menschen an einem festgelegten Tag jeden Monat in folgenden Anliegen:
-Stärkung des Berufungsbewusstseins bei allen Christen,
-Wegbereitung für geistliche Berufe
-Gebet für die Heiligung der Priester
-Gebet um eine lebendige Kirche.
 
Der Ursprung dieser Idee liegt bei Paschalis Schmid, Salvatorianer, Begründer des Priestersamstags. Was als Unterstützung für bedürftige Priesteramtskandidaten begann, weitete sich zu einem weltweiten Apostolat des Gebets und Opfers für Priesterberufe.
Sr. Monika Mair SDS, Salvatorianerin in Meran leitet das Gebetsnetz in der Diözese Bozen-Brixen. Jeden Monat beten mehr als hundert Menschen und weben somit ein wahres Netz des Gebetes über das ganze Land.
Jährlich treffen sich die Mitglieder in Meran zu einem gemeinsamen Impulstag, um für das persönliche Gebet Kraft zu schöpfen. In den verschiedenen Landesteilen haben sich Kleingruppen gebildet, die sich im gemeinsamen Gebet stärken.
Gerne kannst auch du am Gebet teilnehmen und Mitglied des Gebetsnetzes werden, um für Priester- und Ordensberufe in unserem Land zu beten. Hilf in diesem wichtigen Anliegen, die Kirche braucht engagierte Christen!
 
Kontakt: Sr. Monika Mair SDS Tel: 0473/234747