Home » Ordinariat » Presseamt » Aussendungen » Pressemitteilungen 2017 » Ökumenisches Gebet zur Schöpfungsverantwortung 

Ökumenisches Gebet zur Schöpfungsverantwortung   versione testuale

Am Donnerstag, 5. Oktober, findet um 20 Uhr in der Kapuzinerkirche in Bozen ein ökumenisches Gebet zur Schöpfungsverantwortung statt. Dabei wird auch der neue Pastor der Evangelischen Gemeinde von Bozen, Michael Jäger, anwesend sein.

Vom 1. September bis zum 4. Oktober reicht der Monat der Schöpfung – „bewusst haben wir dieses ökumenische Gebet auf den 5. Oktober angesetzt, um damit deutlich zu machen, dass die Schöpfungsverantwortung nicht auf diesen Monat beschränkt werden darf, sondern das ganze Jahr über ein aktuelles Anliegen ist“, so der Ökumenebeauftragter Mario Gretter. Neben Bischof Ivo Muser und dem Pfarrer der rumänisch-orthodoxen Gemeinde, P. Lucian Milasan, wird auch der neue Pastor der Evangelischen Gemeinde von Bozen, Michael Jäger, an diesem ökumenischen Gebet, das vom Chor der Evangelischen Gemeinde von Bozen musikalisch mitgestaltet wird, teilnehmen.

„Vom Event-Denken zum Alltags-Denken“ ist ein Kerngedanke der Feier, um deutlich zu machen, dass man sich für die Schöpfungsverantwortung im Alltag stark machen soll. Ein zweiter Schwerpunkt der Feier ist die „Spiritualität des Pilgern auf der Erde Gottes“, weshalb am Ende der Feier an alle Teilnehmer die Broschüre „Besinnungswege – Südtirol“ verteilt wird.