Home » Ordinariat » Presseamt » Aussendungen » Pressemitteilungen 2017 » Walter Depaoli wird zum Ständigen Diakon geweiht 

Walter Depaoli wird zum Ständigen Diakon geweiht   versione testuale

29. November 2017

Am Mittwoch, 6. Dezember, wird Diözesanbischof Ivo Muser in der Stadtpfarrkirche von Meran Walter Depaoli zum Ständigen Diakon weihen. Die Eucharistiefeier beginnt um 9.00 Uhr.
In der Diözese Bozen-Brixen gibt es 15 deutschsprachige und 12 italienischsprachige Ständige Diakone. Zu ihren Aufgaben gehört, dass sie die verschiedenen Dienste in der Pfarrgemeinde fördern und koordinieren. Dabei sind sie weder Einzelkämpfer noch Lückenbüßer für die immer rarer werdenden Pfarrer. Ihre erste Aufgabe besteht darin, christliche Gemeinden auf menschliche Not aufmerksam zu machen und sie zu befähigen „Diener der Menschen“ zu sein. Gleichzeitig verkünden die Ständigen Diakone das Evangelium, indem sie Glaubende und Suchende auf ihrem Weg begleiten. Als Diakon sind sie vor allem Dienende: vom Bischof geweiht und beauftragt, Mitarbeiter und Team-player in der Pfarrseelsorge zu sein. Wertvoll sind dabei die familiären und beruflichen Erfahrungen, die die Diakone in ihrem Wirken mit einbringen. Die Ehefrauen sind dabei oft nicht nur eine wichtige Stütze, sondern auch eine wertvolle und bedeutsame Begleiterin in ihrem Dienst.
Walter Depaoli wurde 1957 in Meran geboren und war fast 40 Jahre lang bis zu seiner Pensionierung bei der Bozner Berufsfeuerwehr als Offizier tätig.