Home » Ordinariat » Amt für Medien und Kommunikation » Aussendungen » Pressemitteilungen 2018 » Gebetswoche für die Einheit der Christen  

Gebetswoche für die Einheit der Christen    versione testuale

Vom 18. bis zum 25. Jänner findet die Gebetswoche für die Einheit der Christen statt. In Südtirol sind eine Reihe ökumenischer Initiativen im Rahmen dieser Gebetswoche geplant.
Während der Gebetswoche kommen weltweit Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheit der Christenheit zu beten. „Es sollen keine großen Taten oder Aktionen, sondern das gemeinsame aufrichtige Gebet im Zentrum dieser Woche stehen“, so der Ökumene-Beauftrage Mario Gretter, der darauf hinweist, dass die Gebetswoche Gelegenheiten bietet, die reichen und wertvollen Gaben der anderen Konfessionen anzuerkennen und Gott um die Gabe der Einheit zu bitten.
In verschiedenen ökumenischen Gebetstreffen wird in der Diözese Bozen-Brixen auf das Anliegen der Einheit der Christen aufmerksam gemacht: Am Donnerstag, 18. Jänner, findet um 20 Uhr eine ökumenische Feier in der Rumänisch-Orthodoxe Kirche in Bozen statt (Marcellinenstr. 1). Am Sonntag, 21. Jänner, wird um 10 Uhr in der Evangelischen Christuskirche (Col-di-Lanastr. 10) in Bozen zu einem ökumenischen Gebet eingeladen, während am Dienstag, 23. Jänner, um 17.30 Uhr in die Pfarrkirche von Brixen zu einem ökumenischen Gottesdienst eingeladen wird. Abgeschlossen wird die Gebetswoche am Donnerstag, 25. Jänner, mit einer ökumenischen Feier um 19.30 Uhr in der Evangelischen Christuskirche (Carduccistr.31) in Meran.
„Mag diese Gebetswoche auch nur einige Tage dauern, so gilt es das Anliegen der ökumenischen Bemühungen das ganze Jahr über zu fördern“, so Gretter, der anfügt: „Im gemeinsamen Beten und gottesdienstlichen Feiern wird die geistliche Mitte der Kirchen erlebt, jenseits aller Unterschiede.“