Referat für Weltanschauungen » Info A-Z » F » Fiat Lux 

Fiat Lux   versione testuale

Der sich selbst als Fiat Lux bezeichnende überkonfessionelle Orden wurde 1980 vom Tieftrancemedium Erika Bertschinger-Eicke (geb. 1929) (Uriella) in Egg/Kanton Zürich (Schweiz) gegründet als innerer Kreis einer größeren Bewegung, dem sie ihre ersten besonderen Offenbarungen mitteilte. Mittlerweile ist das Zentrum nach Ibach/Lindau im Schwarzwald verlegt worden.
Die Mitglieder ordnen sich in ihrer Lebensführung ganz den Offenbarungen Uriellas unter (weiße Kleidung, Ernährung, geistige Namen, Meditationspraxis, u.a.).
Uriella versteht sich mit ihren Offenbarungen in Tieftrance als Sprachrohr Gottes: Die Offenbarungen (in Ich-Form von Jesus oder Maria gegeben) wollen einen tieferen Einblick in Gottes Pläne vermitteln und zur Umkehr (vor dem Weltende) anleiten. Aus einer bunten Mischung verschiedener geistiger Traditionen (jüdisch-apokalyptische, gnostische, östlich-religiöse, esoterische, astrologisch-kabbalistische, spiritistische, archaisch-mystische und ufologische Elemente) wird eine göttlich offenbarte Lehre vermittelt, deren einzige Vermittlerin Uriella ist und den Inhalt des gesamten Bibelwissens und alle Weisheitsbücher der Erde übertreffen soll. Auch positive und negative Strahlen spielen eine große Rolle.
Daraus wird von den Anhängern ein nicht hinterfragbarer Wahrheitsanspruch abgeleitet.
Apokalyptische Erwartungen und die Hoffnung auf Rettung in geradezu Sciencefiction-Manier (Abholen durch Raumschiffe) sind wichtige Elemente der Offenbarungen.
Uriella wurde auch als Heilerin tätig. Für die Zusammensetzung der selbst hergestellten Medikamente und für die richtige Lebensführung beruft sie sich auf authentische“ Offenbarungen. Aber gerade ihre Heilpraxis hat sie in einige strafrechtliche Schwierigkeiten gebracht. Es wurde ihr sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland die Heilpraktikerlizenz entzogen. Auch sonstige öffentliche kritische Stimmen wurden lauter.
Bereits 2009 wurde bekannt, dass die umstrittene Uriella schwer krank sei. In der Tat ist es in jüngster Zeit still geworden um diese Frau. Auch die Mitgliederzahl soll auf etwa 100 geschrumpft sein. Seit 2011 sind sämtliche öffentliche Aktivitäten von Fiat Lux eingestellt worden.