Zum Hauptinhalt springen

Tagung "aufdecken und aufarbeiten" am 22. Oktober 2019

Unsere Diözese Bozen-Brixen setzt sich offen und ernsthaft mit den Missbrauchsfällen auseinander. Sie will den betroffenen Menschen gerecht werden und alles daran setzen, um den Minderjährigen deren Wohl und Schutz zu gewährleisten.

Die diesjährige Tagung will durch den Einblick in Erfahrungen aus dem Ausland und durch die neuen Leitlinien der italienischen Bischofskonferenz die Verantwortung im Umgang mit den Missbrauchsfällen und die Aufgabe der Prävention verstärken und ausbauen.

Die Tagung findet im Pastoralzentrum in Bozen statt. Das Programm der Tagung im Detail: Hier Herunterladen!

Ankommen ab 8 Uhr mit Kaffee und Brioche.

Um 8.30 Uhr beginnt die Tagung und endet um 13 Uhr.

Beratung bei Missbrauch

Beziehung, Respekt und Verantwortung: Dies sind die Leitbegriffe der Diözese im Umgang mit Menschen, die einen Missbrauch erlitten haben oder erleiden bzw. die einen Missbrauch beobachtet haben oder einen Verdacht melden. Die Präventionsarbeit ist geprägt von diesen Leitbegriffen, um das Wohl der Minderjährigen zu schützen und bestmöglich zu gewährleisten.

Die Diözese will eine Kultur der Aufmerksamkeit fördern, in den Beziehungen untereinander, im respektvollen Umgang miteinander und in der Wahrnehmung der Verantwortung. Die Diözese setzt sich für den Schutz der Minderjährigen und schutzbedürftigen Erwachsenen ein, indem sie gezielte und wirksame Präventionsmaßnahmen ausarbeitet und umsetzt.

Darüber hinaus sieht die Diözese die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle durch eine wissenschaftliche Studie vor, um aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und eine bessere und dem Evangelium entsprechende Umgangsweise mit der Realität des Missbrauchs abzuleiten.

Grundsatzartikel zum Missbrauch in der Kirche (u.a. von Gottfried Ugolini): Abusi nella Chiesa, un problema di tutti (in italienischer Sprache)

Hier finden Sie die Ombudsstelle und die Fachstelle für Prävention und Schutz von Minderjährigen.

Diözesane Ombudsstelle

Die Diözese Bozen-Brixen hat eine Ombudsstelle eingerichtet, an die sich jene Personen wenden können, die innerhalb der Kirche einen Missbrauch durch einen Kleriker, einen Ordensmann, eine Ordensfrau oder durch eine im Dienst der Diözese stehende Person erlitten haben. Frau Dr. Maria Sparber ist die Ombudsfrau.

Fachstelle für Prävention

Die Diözese hat eine Fachstelle für Prävention und Schutz von Minderjährigen vor sexuellem Missbrauch und anderen Formen von Gewalt eingerichtet. Zur ihren Aufgaben gehört die Förderung und Unterstützung der Präventionsmaßnahmen. Diese Maßnahmen haben zum Ziel, das Wohl und den Schutz der Kinder und Jugendlichen sowie der schutzbedürftigen Erwachsenen zu gewährleisten.

Ansprechperson bei sexuellem Missbrauch

Maria Sparber
Ombudsfrau für Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch
Tel. +39 348 3763034
E-Mail ombudsstelle.sportello@bz-bx.net