Zum Hauptinhalt springen

Tag der Solidarität

7. März 2021

Der Tag der Solidarität möchte Christinnen und Christen ermutigen, sich in die Vorgänge unserer Gesellschaft einzumischen und für jene einzutreten, die durch die Maschen des sozialen Netzes zu fallen drohen. Wir brauchen Netzwerke der Solidarität, um den Menschen beizustehen – ein Netzwerk dieser Art ist das Patronat.

Die Arbeit des Patronates ist ein wichtiges Merkmal praktizierter Solidarität. Gäbe es die Patronate nicht, würden viele Menschen mit ihren sozialen Problemen und Sorgen allein gelassen. Um Rechte in Anspruch nehmen zu können, braucht es qualifizierte Information, Beratung, Betreuung, Rechtsbeistand. All dies ist im Patronat zu bekommen. Um dies auch anbieten zu können, braucht das Patronat Einnahmen. Die Kirchensammlung zum Tag der Solidarität geht daher an das Patronat KVW-ACLI.

Zum Tag der Solidarität hat das Referat für Arbeit und soziale Gerechtigkeit Fürbitten erstellt: Fürbitten zum Herunterladen

Bedeutung gelebter Solidarität

Als Vorbereitung auf den Tag der Solidarität (7. März 2021) stellt die diözesane Kommission für Arbeit und soziale Gerechtigkeit ab dem 1. März täglich Kurzvideos online, mit denen auf die Bedeutung gelebter Solidarität aufmerksam gemacht wird.