Zum Hauptinhalt springen

Gebetswoche für die Einheit der Christen

18. - 25. Januar 2020

Die Gebetswoche für die Einheit der Christen führt Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheiten der Christenheit zu beten. Folgende ökumenische Gebete sind in dieser Woche geplant: Am 21. Jänner um 17.30 Uhr in Brixen (Pfarrkirche St. Michael), am 23. Jänner um 20 Uhr in Meran (Maria Trost) und am 24. Jänner um 20 Uhr in der Evangelischen Kirche in Bozen.

Das Motto der Gebetswoche 2020 lautet „Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich“ und nimmt Bezug auf einen Text aus der Apostelgeschichte (Apg 28,2). Dieser biblische Text schildert, wie der Apostel Paulus und seine Mitreisenden Schiffbruch auf Malta erlitten und wie die Schiffbrüchigen von der einheimischen Bevölkerung gastfreundlich aufgenommen und versorgt wurden. Auch in unserer Zeit sehen sich viele Menschen auf demselben Meer denselben Schrecken gegenüber. Dieselben Orte, die in dieser Bibelstelle genannt werden, kommen in den Geschichten heutiger Flüchtlinge vor.

In der Gebetswoche geht es um die Einheit der Christen. Diese wird nicht nur dadurch entdeckt, dass man einander Gastfreundschaft gewährt, so wichtig dies ist, sondern auch durch liebevolle Begegnungen mit denen, die unsere Sprache, unsere Kultur oder unseren Glauben nicht teilen.

 

Ökumenische Gebete in der Gebetswoche für die Einheit der Christen

21. Jänner um 17.30 Uhr in Brixen (Pfarrkirche St. Michael)

23. Jänner um 20 Uhr in Meran (Maria Trost)

24. Jänner um 20 Uhr in der Evangelischen Kirche in Bozen