Zum Hauptinhalt springen
Pilgerfahrten

Budapest und Umgebung

20.06. - 25.06.2022 | Reiseleitung: Mag. Thomas Stürz

 

Zwischen 1000 und 1038 war Stephan der erste König des von ihm begründeten Königreichs Ungarn. Ihm ist es zu verdanken, dass Ungarn zum Katholischen Glauben gefunden hat, und dass die Magyaren sesshaft geworden sind. Die lange Zeit der türkischen Herrschaft und die Jahrzehnte des Kommunismus haben den Glanz der christlichen Kultur und Geschichte nicht zu trüben vermocht, wie die gewaltigen Klosteranlagen von Esztergom oder Panonhalma bis heute eindrucksvoll bezeugen.

Ungarn ist also weit mehr als das Land der Zigeuner, der Pferde, des Weines, des Csardas, des Paprika und der Puszta. Ungarn ist durch das christliche Erbe und durch die Zugehörigkeit zur Habsburgermonarchie eng mit Europa verbunden. Seine lange Geschichte, seine interessante Kultur und das christliche Erbe sind Ziel dieser Reise.

Die Wallfahrt nach Budapest und in das Umland wird die Vielfalt und die Schönheit dieses Landes im Herzen Europas erkennen lassen und soll helfen, mehr von der christlichen Lebensweise in einem ehemals kommunistischen Staat zu erfahren. Bei der Rückreise ist ein kurzer Aufenthalt im österreichischen Wallfahrtsort Maria Zell vorgesehen.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Anmeldung

Hier klicken!