Zum Hauptinhalt springen
Pilgerfahrten

Kärnten

30.3.-3.4.2020 | Reiseleitung: Mag. Thomas Stürz

Die Tage in Kärnten mit den verschiedenen Programmpunkten möchten Impulse geben, die zu Ende gehende Fastenzeit noch einmal bewusst zu erleben und sich auch innerlich auf das nahende Osterfest vorzubereiten.

Kärnten ist, wegen seines reichen religiösen Erbes, Ziel einer Pilgerreise. Bis heute hat sich in diesem österreichischen Bundesland die Tradition der Fastentücher erhalten. Seit über 1000 Jahren ist es Tradition, die Altäre in der Fastenzeit mit Fastentüchern zu verhüllen. Die ältesten Fastentücher Kärntens stammen aus der Zeit zwischen 1458 und 1629.

Zudem ist Kärnten reich an Klöstern, wie Milsstatt oder Wallfahrtsorten wie Maria Wörth. Diese Orte haben das Land und das Leben der Ortskirche maßgeblich geprägt. Mit Kärnten verbunden ist auch der Namen des Brixner Bischofs Albuin. Ihm ist es zu verdanken, dass der Bischofssitz vom abgeschiedenen Säben im Jahr 990 in das heutige Brixen verlegt worden ist. Auch dies ist ein interessanter Anknüpfungspunkt, der bedacht werden sollte, wenn der Geburtsort dieses Bischofs, Stein im Jauntal, besucht wird.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Anmeldung

Hier klicken!