Zum Hauptinhalt springen
Pilgerfahrten

AUSGEBUCHT | Rom – nicht nur für Kenner

02.-05.03.2020 | Reiseleitung: Mag. Thomas Stürz

Diese Romwallfahrt soll beitragen noch mehr in die Bedeutung des christlichen Glaubens hineinzuwachsen, der allen Menschen offen steht.

Die Geschichte der Wallfahrten zu den Gräbern der Apostel Petrus und Paulus reicht bis ins 2. Jahrhundert zurück. Als unter Kaiser Konstantin das Christentum in Jahr 313 Staatsreligion geworden ist und über den Hinrichtungsstätten der Apostel große Kirchen erbaut wurden, war der Zustrom der Pilger rasch sehr bedeutend.

Rom, die einstige Metropole der römischen Kaiser sowie die Stadt der Päpste und die Hauptstadt des modernen Italien, übt auf alle Besucherinnen und Besucher eine ungeheure Faszination aus, so dass man sagen kann: Rom gehört zu den attraktivsten Reise- und Pilgerzielen der ganzen Welt.

In Rom werden die vergangenen zweieinhalbtausend Jahre vor den Augen der Interessierten lebendig, wenn das antike, frühchristliche und das päpstliche Rom besucht werden. Bei dieser Pilgerreise werden wieder einige besondere Schwerpunkte gesetzt: Besuch der Sixtinischen Kapelle mit den dazugehörigen vatikanischen Museen, der großen Synagoge und S. Maria in Trastevere. Diese Romwallfahrt soll beitragen noch mehr in die Bedeutung des christlichen Glaubens hineinzuwachsen, der allen Menschen offen steht.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Anmeldung

Hier klicken!