Zum Hauptinhalt springen

Firmkatechese als Teil der Eingliederung in die Kirche

Mit dem Anspruch, die Sakramente als Sakramente des Glaubens zu feiern, wird in der Diözese Bozen-Brixen ein neuer Weg in der Hinführung und Begleitung zur Firmung umgesetzt.
Im Vordergrund steht der persönliche Glaubensweg. Auf diesem Glaubensweg sind die Sakramente Taufe, Firmung und Eucharistie wichtige Etappen, die als „Initiationssakramente“ eine Einheit bilden: Sie festigen und vertiefen die Beziehung mit Jesus Christus und prägen das christliche Leben in der Gemeinschaft der Kirche.
 
Unser Bischof Ivo Muser hat nun folgendes entschieden:

  • In den Jahren 2020 und 2021 wird – wie bereits angekündigt – keine Firmung gefeiert.
  • Im Jahr 2019 finden noch Firmungen statt, dabei kann das bisherige Firmalter beibehalten und darf nicht heruntergesetzt werden.
  • In den Jahren 2020 und 2021 werden die Verantwortlichen in den Pfarreien, Seelsorgeeinheiten und in der Stadtpastoral sich mit den neuen Bedingungen der Firmkatechese auseinandersetzten und den neuen Firmweg planen. Daher wird in diesen Jahren auch keine Firmvorbereitung gestartet.
  • Um eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Glauben und den Lebensfragen zu fördern, umfasst die Firmvorbereitung in Zukunft mindestens ein Kalenderjahr (d. h. sie beginnt mindestens zwölf Monate vor der Feier der Firmung) und die Firmung wird frühestens mit 16 Jahren gefeiert.
  • Interessierte Familien können bereits jetzt in der Pfarrei melden, um über Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche informiert zu werden. Diese Familien werden dann auch zur Informationsveranstaltungen zur Firmkatechese eingeladen und informiert, wenn Anmeldungen zur Firmvorbereitung entgegengenommen werden.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Verantwortlichen der Firmkatechese der Pfarrei.

Siehe auch: Neue Firmung ab Herbst 2022

Für ein gutes Gelingen und zum Verteilen der Arbeiten ist es sinnvoll eine, der Größe der Pfarrgemeinde entsprechende, Arbeitsgruppe Firmkatechese zu bilden.
Der Arbeitsgruppe soll der Pfarrer (oder eine von ihm beauftragte Person), die/der Verantwortliche für Sakramentenkatechese im Pfarrgemeinderat, die Firmkatechetinnen und Firmkatecheten und Mitarbeitende in der Firmkatechese angehören.
Grundsätzlich sind die Mitglieder der Arbeitsgruppe bereit, über einen längeren Zeitraum (mehrere Jahre) in der Arbeitsgruppe mitzuarbeiten, damit eine Kontinuität in der Firmkatechese besteht.

Die Aufgaben der Arbeitsgruppe Firmkatechese sind:

  • das Konzept der Firmkatechese in der Pfarrei umsetzen (z. B. Informationstreffen organisieren sowie Treffen für Eltern, Patinnen und Paten, Treffen in der Großgruppe, Angebote "Kirche konkret", Überblick Kleingruppentreffen, Begleitung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter)
  • die gesammelten Erfahrungen auswerten und den verantwortlichen Gremien rückmelden
  • Mitverantwortung in der Vorbereitung und Gestaltung der liturgischen Feiern auf dem Weg der Firmvorbereitung tragen
  • organisatorische Fragen klären und die Eltern darüber informieren