Zum Hauptinhalt springen

Bischof Dr. Karl Golser Stiftung

Die Stiftung hat den Zweck, Menschen, die an einem atypischen Parkinson-Syndrom - wie Bischof Dr. Karl Golser - leiden und allen, die sie begleiten, medizinische Informationen zu vermitteln und gleichzeitig die wissenschaftliche Erforschung der Krankheit und die Entwicklungen entsprechender therapeutischer Maßnahmen zu fördern.

Bischof Dr. Karl Golser hat sich als Professor für Moraltheologie eingehend mit den ethischen Fragen des Lebens im Allgemeinen und des kranken Menschen im Besonderen befasst und hat sein Einverständnis für diese Stiftung signalisiert.

Bischof-Golser-Preis erstmals verliehen

Am Samstag, 9. Juni 2018, ist in der Brixner Hofburg der mit 20.000 Euro dotierte Bischof-Golser-Preis verliehen worden. Bei der erstmaligen Verleihung ist der Preis den beiden Forschern Vikram Khurana (Harvard Medical School, Boston) und Kovacs Gabor  (Medizinische Universität Wien) überreicht worden.

Die Bischof-Dr.-Karl-Golser-Stiftung möchte mit dem Preis hoch angesehene klinische Forscher oder Neurowissenschaftler würdigen, die ihre Forschung dem Gebiet atypischer Parkinson-Erkrankungen widmen. Die Auswahl des Preisträgers erfolgte durch den wissenschaftlichen Beirat der Stiftung und wird durch ein internationales Expertengremium ermöglicht.

Bei atypischem Parkinson sind es viele Baustellen im Gehirn. Das zu erforschen hat sich Vikram Khurana zur Aufgabe gemacht. Der Stammzellenforscher versucht an der Harvard Medical School, die Mechanismen der Krankheit besser zu verstehen und Angriffspunkte für eine Therapie zu finden. Außerdem hat er die erste Ambulanz für atypischen Parkinson an der Harvard Medical School eröffnet. Khurana teilt sich den Preis mit Gabor Kovacs von der Medizinischen Universität Wien. Der Neurologe und Neuropathologe erforscht den atypischen Parkinson gewissermaßen „von hinten“. Er untersucht die Hirnschnitte von verstorbenen Patienten, färbt die Proteine an und schaut, wie sie sich je nach Krankheitsstadium im Gehirn verbreitet haben.

Die Golser-Stiftung selbst verfolgt den Zweck, Menschen, die an einem atypischen Parkinson-Syndrom - wie der am 25. Dezember 2016 verstorbene Bischof Karl Golser - leiden und allen, die sie begleiten, medizinische Informationen zu vermitteln und gleichzeitig die wissenschaftliche Erforschung der Krankheit und die Entwicklungen entsprechender therapeutischer Maßnahmen zu fördern.

Die Stiftung

Schirmherr: Landeshauptmann Dr. Arno Kompatscher

Ehrenpräsent: Bischof Dr. Ivo Muser

Mitglieder des Stiftungsrates

  • Prof. DDr. Gregor K. Wenning (Präsident)
  • Mag. Stefan Deflorian (stv. Präsident, Geschäftsführer)
  • Dr. Helga von Aufschnaiter, Präsidentin des Südtiroler Künstlerbundes
  • Dr. Carl Philipp Freiherr von Hohenbühel, Präsident des Südtiroler Burgeninstituts, Mitglied des Malteserordens
  • Dr. Inga Hosp, Publizistin
  • Dr Eva Gratl, Publizistin 
  • Dr. Ivano Moschèn, Zahnarzt
  • Dr. Florian Mussner, Landesrat
  • Dr. Luigi Spagnolli, Ex-Bürgermeister von Bozen
  • Dr. Michael Vescoli, Rechtsanwalt

Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats

  • Prof. Dr. Hartmann Hinterhuber (Präsident)
  • Prof. DDr. Günther Pallaver
  • Prof. Dr. Werner Poewe
  • Prof. Dr. Peter P. Pramstaller
  • Primar Prof. Dr. Rudolf Schönhuber
  • Primar Dr. Frediano Tezzon

Der erweiterte Stiftungsrat anlässlich der Gründungsfeier der „Bischof Dr. Karl Golser Stiftung“ am 22. Juni 2015 in der Brixner Hofburg.

Von links nach rechts: Prof. Hartmann Hinterhuber, Präsident des Wissenschaftlichen Beirats; Dr. Helga von Aufschnaiter, Mitglied des Stiftungsrates; Dr. Francesca de Angeli, Rechtsanwältin und freie Mitarbeiterin des Stiftungsrates; Dr. Carl Philipp von Hohenbühel, Mitglied des Stiftungsrates; Dr. Michael Vescoli, Mitglied des Stiftungsrates, Bischof Ivo Muser, Ehrenpräsident der Stiftung; Dr. Gerhard Brandstätter, Präsident des Promotorenkomitees; Prof. P. Martin Lintner, Generalvikar Josef Matzneller; Landesrat Dr. Florian Mussner, Mitglied des Stiftungsrates; Mag. Stefan Deflorian, Vizepräsident und Geschäftsführer des Stiftungsrates; Prof. DDr. Gregor K. Wenning, Präsident des Stiftungsreates.

Dr. Inga Hosp, Dr. Eva Gratl, Dr. Ivano Moschèn, Dr. Luigi Spagnolli: Diese Mitglieder des Stiftungsrates fehlen auf dem Bild

Die Satzung der Stiftung zum Herunterladen finden Sie hier.

Spenden

Spenden für die „Bischof Dr. Karl Golser Stiftung“ können an folgende Bankverbindung überwiesen werden:

 

Bank: Südtiroler Sparkasse AG

Filiale Waltherplatz

Waltherplatz 26, I-30100 Bozen

Konto lautet auf: Bischof Dr. Karl Golser Stiftung

IBAN: IT94 T060 4511 6010 0000 5008 888

BIC: CRBZIT2B001

Informationen zur Bischof-Karl-Golser-Stiftung in englischer und spanischer Sprache

Bishop Dr. Karl Golser Foundation

The Bishop Dr. Karl Golser Foundation, founded in 2015, has the purpose to convey medical information to people who suffer from Atypical Parkinsonism – like Bishop Karl Golser – and all who accompany them.  Furthermore, the Foundation aims to promote scientific research into the disease and to facilitate development of appropriate therapeutic measures.

This website provides useful information on "Bishop Dr. Karl Golser Foundation" including the statutes, the speeches of the inaugural foundation ceremony and medical information on Atypical Parkinsonism.

Fundación Obispo Mons. Karl Golser

La Fundación tiene el objetivo de proporcionar información médica a las personas que, como el Obispo Dr. Karl Golser padecen de alguna forma de Parkinson atípico, al mismo tiempo que promueve el estudio científico de la enfermedad y el desarrollo de medidas terapéuticas adecuadas.

El Obispo Dr. Karl Golser, como profesor de teología moral, se ha preocupado de las cuestiones éticas de la vida en general y de las personas enfermas en particular, y ha dado su consentimiento para la constitución de esta fundación.