Zum Hauptinhalt springen

September 2019

Neueinkäufe

Juni 2019

Mai 2019

April 2019

Dezember 2018

Rainer M. Schießler; unter Mitarbeit von Stefan Linde.
München: Kösel; 2018 – 254 Seiten 

Durch seine immer weiter wachsende Popularität ist Rainer Maria Schießler als Zuhörer und Ratgeber weit über seine Pfarreigrenzen hinaus gefragt. Vor allem deswegen nimmt er in diesem neuen Buch die Themen der Menschen auf, die an ihn herantreten: Es geht um Fragen des Zusammenlebens, des Zweifelns und Glaubens, um das, was im Alltag trägt und Halt gibt.

Stephan Sigg. 1. Aufl.; Kriens: Rex Luzern; 2017 – 96 Seiten

Was passiert, wenn man zwei junge Multitalente zusammenbringt? Es entsteht ein multifunktionaler Adventskalender! Der Theologe, Gebetsworkshopper, Autor, und Songtexter Stephan Sigg und die Grafikerin, Fotografin, Scribbelqueen und Künstlerin Anna-Katharina Stahl haben gemeinsam einen Mitmach-Adventskalender für junge und junggebliebene Erwachsene entstehen lassen, der die Wartezeit auf Weihnachten mit Tiefgang und Spaß maximal verkürzt!

Mit praktischen Hinweisen zu Vorlesedauer und Inhalt.
1. Aufl.; Freiburg; Basel; Wien: Herder; 2018 – 238 Seiten

Dieses Buch stellt eine Sammlung der schönsten Weihnachtsgeschichten von heute und früher zusammen. Die Gliederung in verschiedene Altersgruppen – von den Kleinsten an der Krippe bis zu den ältesten Hirten – sowie die kurzen Angaben zu Leselänge und Inhalt der Geschichten erleichtern die Auswahl für Kindergarten, Schule, Seniorenkreis und das Weihnachtsfest im Wohnzimmer.
Von Goethe bis Brecht, vom Märchen bis zum Brief laden die hier versammelten Geschichten zum Stöbern, Vorlesen, Erzählen und Weiterdenken ein.

Isabel Pin. 1. Aufl.; Rostock: Hinstorff; 2017- 24 Seiten 

Die Pinguine sind sehr froh, dass sie auf Kautschuk gestoßen sind, sie sich immer wieder mit ihm treffen können. Eines Tages jedoch passiert etwas, das alles verändert, droht eine Freundschaft, die unbeschwert erschien, plötzlich zu zerbrechen. Denn Kautschuk ist anders, hat keinen Schnabel gar keinen! Und er spricht nicht einmal Pinguinisch …

Nicole Büker, Daniela Chudzinski. arsEdition Verlag; 2017 – 32 Seiten

Leonie und Finn sind neugierig, sie möchten alles über den heiligen Nikolaus wissen. Und so fängt Opa an zu erzählen: von Nikolaus' Geburt in Patara, seiner Weihe zum Bischof, seiner Großherzigkeit allen Menschen gegenüber und von den unglaublichen Wundern, die er vollbracht hat. Die Lebensgeschichte des heiligen Nikolaus, für Kinder verständlich erzählt und stimmungsvoll illustriert.

Fabian Brand, Esther Schulz. 1. Aufl.; Freiburg; Basel; Wien: Herder; 2017 – 80 Seiten

Das Buch macht mit dem Leben des Bischofs Nikolaus von Myra vertraut, es erzählt die Legenden, die sich um sein Leben ranken, und weiß viel Interessantes über das Nikolausbrauchtum. Vor allem aber gibt das Buch viele nützliche Tipps: Wie zieht sich ein Nikolausdarsteller richtig an, was muss er beachten, wenn er Familien, Kindergärten, Schulen und Pfarrgemeinden besucht. Ernstere Themen kommen ebenfalls nicht zu kurz: Was kann der Nikolaus heute bewirken – wie kann es gelingen, dass soziales Handeln und christliche Nächstenliebe in unserer Gesellschaft nicht in Vergessenheit geraten.

1. Aufl.; Stuttgart: Frechverlag; 2016 – 166 Seiten

Hier finden Sie garantiert Ihren Lieblingsstern: zwei- oder dreidimensional, aus Papier, Span, Folie, Stroh oder Holz. Aurelio- und Fröbelsterne sind ebenso vertreten wie Transparent- oder Igelsterne. Über100 Weihnachtssterne und ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu jeder Technik.

Rolf Zuckowsky Hamburg: Hans Sikorski; 2015 – 103 Seiten

Eine Auswahl der beliebtesten Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski. Nicht nur Kinder werden die Weihnachtshits „In der Weihnachtsbäckerei“, „Morgen kommt der Nikolaus“ oder „Danke, lieber Tannenbaum“ aus voller Kehle mitsingen, auch viele Erwachsene werden beim Klang der bekannten Melodien an eigene, glückliche Kindheitserlebnisse und Rituale erinnert.
Anhören kann man die Lieder auf der gleichnamigen 5CD-Box, die ebenfalls in der Bibliothek und Medienstelle zur Ausleihe bereit steht.

Lieder- und Textheft. Greifenstein: Abakus Musik; 2017 - 26 Seiten

Alles beginnt mit einem Mann und einer schwangeren Frau, Maria und Josef, die mitten in der Nacht um eine Unterkunft anfragen. Aber bei Simon, dem etwas mürrischen und schweigsamen Wirt ist, wie im übrigen Bethlehem, kein Zimmer mehr frei. Doch dann gibt er sich selbst einen Ruck und lässt die beiden in seinem Stall übernachten. So wird er selbst Zeuge, wie Hirten das Paar aufsuchen und von Engeln erzählen und wie weise Männer vor dem neugeborenen Baby niederknien. Das alles lässt ihn nicht unberührt und er erkennt, welch besonderes Paar und welch besonderes Kind da in seinem Stall untergebracht sind. In nur einer Nacht wird Wirt Simon zu einem anderen Menschen und damit zum ersten Weihnachtswunder.

Hörspiel mit Musik; Oliver Fietz; Irene Fietz.
Greifenstein: Abakus Musik Barbara Fietz, 2015 – 1 CD (ca. 36 Min.) + 1 Playback-CD

Alfons Schweiggert; München: Verlag Sankt Michaelsbund; 2017 – 151 Seiten

In der Winterzeit und zum Jahresende scheint Musik eine magische Wirkung zu haben. Der Münchner Schriftsteller und Turmschreiber Alfons Schweiggert schildert das reiche Brauchtum des Singens und Musizierens in der Advents- und Weihnachtszeit. Die Geschichten eigenen sich nicht nur zur Einstimmung in die Advents- und Weihnachtszeit, sondern auch zum Vortrag bei Weihnachtsfeiern oder bei den beliebten Adventssingen.

Gerda Maria Scheidl; Max Kronawitter; 29 min; f steylmedien 2005

Simon ist einer der Hirten auf den Feldern Bethlehems. Vier Lichter werden ihm geschenkt,die er an die Menschen weitergibt, die nach Licht und Hoffnung suchen. Seine Reise endet im Stall von Bethlehem. In stimmungsvollen Bildern erzählt der Film davon, dass Schenken reich machen kann.

Buch und Regie: Anton Deutschmann.
Produktion: Katholisches Filmwerk/steylmedien; 2017 - 1 DVD 5 Min.

Was hat der Weihnachtsbaum mit Adam und Eva zu tun? Der kindgerecht animierte Trickfilm erklärt die Herkunftsgeschichte des christlichen Brauches, der uns jedes Jahr auf Marktplätzen, in Kirchen und Wohnzimmern an die Geburt Jesu erinnert. Incl. Arbeitshilfen im ROM-Teil der DVD.

Antonia Woodward. Stuttgart: Gabriel; 2017 – 26 Seiten

Die drei Weisen machen eine wundervolle Entdeckung: Es wird jemand kommen, jemand der die Welt verändern wird. Schnell folgen sie dem Stern nach Betlehem.Maria und Josef hören in der Zwischenzeit eine frohe Botschaft von einem Engel: Maria wird ein Kind bekommen, das Jesus heißen soll. In einem kleinen Stall in Betlehem kommt Jesus zur Welt. Nicht nur die drei Weisen, sondern auch die Hirten kommen, um das Kind zu sehen.

November 2018

Rino Fisichella ; aus dem Italienischen von Silvia Kritzenberger.
1. Aufl.; Freiburg; Basel; Wien: Herder; 2018 – 157 Seiten

Er war der erste »moderne« Papst und die Schlüsselfigur für das Zweite Vatikanische Konzil. Jetzt wird er heiliggesprochen, und der Mann, der ihn persönlich kannte und entscheidend an dem Heiligsprechungsprozess mitgewirkt hat, erzählt, weshalb Paul VI. heilig ist. So entdeckt man ganz neue, persönliche Facetten dieses Papstes. Passend zum Anlass und zum Konzilsjubiläum.

Burkhard Ciupka-Schön, Hartmut Becks.
1. Aufl.; Ostfildern: Patmos Verlag; 2018 – 187 Seiten

Religiöse Zwänge kommen häufig vor, sind aber gar nicht so leicht zu erkennen. Der Psychotherapeut Burkhard Ciupka-Schön und der Pfarrer Hartmut Becks beschreiben aus ihrer jeweiligen Perspektive, wie religiöse Zwänge entstehen, wie sie von einem gesunden Glauben abzugrenzen sind und wie Betroffene ihren Zwang überwinden können.

Revidierte Einheitsübersetzung 2017.
1. Aufl.; Stuttgart: Katholisches Bibelwerk; 2018 – 912 Seiten

Das Studien- und Nachschlagewerk für alle, die sich intensiv mit der Bibel auseinandersetzen wollen. Der vollständige Bibeltext des Neuen Testaments in der revidierten Einheitsübersetzung (2017) mit Parallelstellenangaben und Einführungen in jedes biblische Buch ist auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Die Kommentare zu den einzelnen Textabschnitten bieten bestens aufbereitetes biblisches Hintergrundwissen in verständlicher Sprache, mit ausführlichen Quellenangaben und Querverweisen.

Hubertus Brantzen. Freiburg; Basel; Wien: Herder; 2017 – 152 Seiten 

Der Gottesdienst mit dem Lesen der Heiligen Schriften und der Feier des Mahles ist eine besondere Form, Gottes Gegenwart in Gemeinschaft zu suchen. Dabei werden wir seine Gegenwart immer nur ahnen, nie festmachen und festhalten können. Von jeher versteht die Kirche die Hinführung zum Geheimnis Gottes als lebensbegleitende Mystagogie. Die hier vorgelegten Gottesdienste sind in diesem Sinn mystagogische Feiern, in denen die biblischen Texte möglichst erlebnishaft mit der Erfahrungswelt der Menschen verknüpft werden. Die biblischen Erzählungen sollen als die eigenen Lebensgeschichten wahrgenommen werden und helfen, sich bewusst in die Gegenwart Gottes zu stellen.

Martina Jung. 1. Aufl.; Freiburg; Basel; Wien: Herder. 2018 – 128 Seiten

Das Themenheft „Trauer und Abschied“ bietet allen, die mit dem Begräbnisdienst beauftragt sind, eine breite Auswahl an Ideen, Texten und komplett ausformulierten Modellen zur Gestaltung unterschiedlicher Trauerfeiern. Es werden alltägliche wie ungewöhnliche Todesfälle in den Blick genommen. Ebenso widmen sich die Autorinnen und Autoren den „Grenzfällen“ kirchlicher Bestattung – mit Begräbnisfeiern und Ansprachen für glaubensferne Trauergemeinden.

Sybille Schmitz. 1. Aufl.; München: Don Bosco; 2018 – 140 Seiten 

Kinder können ihr volles Potenzial und die von den Bildungsplänen geforderten Kompetenzen erst entwickeln, wenn ihre Bedürfnisse nach Geborgenheit, Autonomie, Gemeinschaft, Dialog, Neugierde, Bewegung oder Muße erfüllt sind. Mit dem Bild eines sich entwickelnden Baumes beschreibt Sybille Schmitz in ihrem Praxis- und Reflexionsbuch die sensomotorische Integration als Kern des kindlichen Reifungsprozesses und entfaltet konkrete Methoden, u. a. die "Bedürfnisbilanz", mit denen bedürfnisorientierte Pädagogik erfolgreich in der Kita umgesetzt werden kann.

Katharina Kunter; mit farbigen Bildern von Evi Gasser.
Stuttgart: Gabriel; 2018 – 61 Seiten

Jan und Mila sind mit ihren Eltern in Rom. Und natürlich steht auch der Vatikan auf dem Besuchsprogramm. Auf dem Petersplatz müssen sie sich in eine lange Warteschlange für die Vatikanischen Museen anstellen – wie langweilig! Doch plötzlich entdecken sie hinter einer Säule einen kleinen Jungen in einem bunten Ritterkostüm. Und dieser Junge hat ein Geheimnis entdeckt: Denn hinter dem Petersplatz liegt eine verborgene Stadt – und er weiß, wie man dorthin kommt!

Ceri Roberts, Hanane Kai.
Stuttgart: Gabriel; 2018 – 32 Seiten

Dieses Buch erklärt Kindern auf behutsame und anschauliche Weise, warum Menschen fliehen, was ihnen unterwegs passieren kann und wie ihr Leben an einem neuen Ort aussieht.