Zum Hauptinhalt springen

8 Promille für die Katholische Kirche

Zusammen gegen die Folgen der Pandemie

Im vergangenen Jahr haben auch in Südtirol Armut und Einsamkeit zugenommen.  Viele Menschen sind zudem aufgrund von Zukunftsängsten schwer belastet. Dank der Zweckbestimmung der 8 Promille der Steuern an die Katholische Kirche konnte die Diözese Bozen-Brixen mittels der diözesanen Caritas viele Menschen in Not unterstützen.

Finanzielle Sorgen

Wer finanzielle Sorgen hat, weiß oft nicht mehr weiter. Und die Pandemie hat die Situation noch verschlimmert. Aufgrund der Corona-Krise haben viele Menschen ihre Arbeit verloren. Die Schuldnerberatung der Caritas versucht, diesen zu helfen.

Hunger

Seit Beginn der Pandemie wenden sich immer mehr Bedürftige an die Essensausgabe „Clara“ in Bozen. Zurzeit werden täglich mehr als 220 Mahlzeiten zubereitet und verteilt.

Einsamkeit

Einsamkeit ist eine schmerzhafte Erfahrung – besonders während des Lockdowns. Die Hospizbewegung der Caritas hat in diesen Monaten viele alte und kranke Menschen - wenn auch nur aus der Ferne - begleitet und betreut.

Bitte helfen Sie uns helfen - Mit Ihrer Unterschrift!

Mit Ihrer Unterschrift können Sie viel bewirken!

Sie können auch auf dem Modell CU unterschreiben und damit die 8 Promille der Katholischen Kirche zuweisen.

Verwendung der 8 Promille in der Diözese Bozen-Brixen

Caritas: Menschen stärken. Wege sichern

Priesterbesoldung

Pastorale Dienste der Diözese

Kontakt


Diözesaninstitut für den Unterhalt des Klerus

Domplatz 3
39100 Bozen 
Tel. 0471 306300
Fax: 0471 979465
E-Mail: diuk.idsc(at)bz-bx.net