Zum Hauptinhalt springen

23. September 2020

Hier finden Sie detailiertere Informationen zu den heute gefeierten Heiligen und unter "Historisches Kalenderblatt" noch interessante Informationen zu geschichtlichen Ereignissen, die heute stattgefunden haben.

23.9.1998 Der Hurrikan „Georges“ richtet in der Dominikanischen Republik und in Haiti schwere Verwüstungen an. Mindestens 37 Menschen kommen ums Leben.

23.9.1993 Das Parlament in Kapstadt beschliesst die Bildung eines ethnisch gemischten Exekutivrats. Erstmals sind auch Angehörige der schwarzen Bevölkerungsmehrheit in der Lage, politische Macht in ihrem Land auszuüben.

23.9.1973 Juan Domingo Perón gewinnt nach langen Jahren des Exils erneut die Präsidentschaftswahlen in Argentinien. Er erhielt 61,9 Prozent der abgegebenen Stimmen und hatte das Amt bis zu seinem Tode am 1. Juli 1974 inne.

23.9.1949 Der US-amerikanische Präsident Harry S. Truman gibt bekannt, dass die Sowjetunion im August des Jahres den ersten Atomtest durchgeführt habe und somit das Atomwaffenmonopol der USA ende.

23.9.1922
An den Münchener Kammerspielen wird das erste Stück von Berthold Brecht, Trommeln in der Nacht“ uraufgeführt.

23.9.1910
Der Aviatiker Geo Chavez fliegt von der Schweiz aus über den Simplon nach Mailand. Er stirbt 4 Tage später an der Folgen der Erschütterungen bei der Landung.

23.9.1846 Mit Hilfe eines Fernrohrs entdeckte der deutsche Astronom Gottfried Galle den  Gasplaneten Neptun. Der Neptun braucht etwa 17 Stunden und 50 Minuten, um sich um sich selbst zu drehen. Seine dichte Atmosphäre enthält Methan, Wasserstoff und Helium, die Temperatur der reflektierenden Schichten liegt bei minus 200 °C.

23.9.1806 nach 2 Jahren trifft die „Lewis & Clark Expedition“ nach einer Forschungsreise durch das Missouri-Gebiet wieder in St. Louis ein. Dank der Expedition entstand die erste zuverlässige Karte des „wilden Westens“.

 

23.9.1122 Durch das sogenannte Wormser Konkordat zwischen dem römisch-deutschen Kaiser Heinrich V. und Papst Calixt II. wirde der Investiturstreit beendet. Der Konflikt hatte fünfzig Jahre angedauert und wurde zu einer grundsätzlichen Auseinandersetzung um das Verhältnis von weltlicher und geistlicher Gewalt.