Zum Hauptinhalt springen
Pilgerfahrten

ABGESAGT | Lourdes-Flug

5.-8.5.2020 | Reiseleitung: Mag. Thomas Stürz

Die Pilgerinnen und Pilger nach Lourdes sollen in diesen Tagen neu erfahren, dass Gott an diesem Ort besonders am Werk ist.

Am 11. Februar 1858 ist der jungen Bernardette Soubirous in der Grotte von Massabielle zum ersten Mal die Gottesmutter Maria erschienen. Insgesamt hat sich ihr die „Dame“ 18 Mal gezeigt. Aus dem damals unbedeutenden Ort in den Pyrenäen hat sich in der Folge ein Wallfahrtsort entwickelt, den Jahr für Jahr mehrere Millionen Menschen besuchen. Aus einer ersten Kapelle sind viele Kirchen geworden, wo gebetet und die Hl. Messe gefeiert wird. Besonders bekannt sind die abendlichen Lichterprozessionen und die internationalen Gottesdienste. Hier wird Weltkirche ganz konkret erfahrbar, denn die Gebete werden in vielen unterschiedlichen Sprachen gesprochen, ohne dass lästige Wiederholungen dadurch notwendig wären.

Die Feier der Gottesdienste als Pilgergruppe ist an den heiligen Stätten in Lourdes noch einmal ein besonderes Erlebnis.

Die Pilgerinnen und Pilger nach Lourdes sollen in diesen Tagen neu erfahren, dass Gott an diesem Ort besonders am Werk ist. Sie sollen entdecken dürfen, dass ihnen viel Gutes und Schönes geschenkt wird. Diese Wallfahrtstage sollen tatsächlich Tage des Heils sein, die Gott allen schenkt, die offen sind für sein Wirken.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Anmeldung

Hier klicken!