Zum Hauptinhalt springen

Jahresthema 2022/23: nahe und gemeinsam

Unsere Kirche wird in dem Maße wachsen, wie sie sich selbst vergisst. Kirche gedeiht, wo Menschen die Botschaft von der tröstenden und liebenden Nähe Gottes annehmen und ihr Leben danach gestalten. Kirche gedeiht, wo wir uns auf Gott und auf die Menschen ausrichten. Beides gehört untrennbar zusammen. Wie für den einzelnen Menschen, so gilt auch für die Kirche: sie wird ihr Leben gewinnen, wenn sie sich selbst in Gott und im Nächsten verliert (vgl. Mt 16,25).

Bischof Ivo Muser

Schwerpunkte für das Jahresthema

Das aktuelle Jahresthema "nahe und gemeinsam" wird auch im Arbeitsjahr 2022-23 weitergeführt. Sie sind als Pfarrgemeinde herzlich eingeladen, im Herbst die Themen Bibel-Teilen und Caritas auf die Tagesordnung einer Sitzung des Pfarrgemeinderates zu setzen und zu überlegen, was schon in diesen Bereichen getan wird und welche Schritte man neu setzen könnte. Falls Sie einige Tipps brauchen, werden Sie hier fündig!

Zoom-Sitzung über die vorgeschlagenen Themen

Wer die Themen Bibel-Teilen und Caritas vertiefen und neue Ansätze in Pfarrei und Seelsorgeeinheit wagen möchte, ist herzlich eingeladen, am 17. Oktober 2022 um 20 Uhr an einem Einführungstreffen auf der Plattform Zoom teilzunehmen. Es referieren Stefan Huber, diözesaner Referent für Bibelpastoral, und Brigitte Hofmann, Leiterin des Bereiches Caritas&Gemeinschaft der Diözesancaritas. Das Treffen wird vom Seelsorgeamtsleiter Reinhard Demetz moderiert. Anmeldungen bitte an: seelsorge.pastorale(at)bz-bx.net

Bibel-Teilen in kleinen Gemeinschaften

Menschen, die miteinander die Heilige Schrift bedenken, helfen sich gegenseitig, Gottes Wort zu verstehen und für ihr Leben fruchtbar zu machen.

Caritas und Gemeinschaft

Die tätige Nächstenliebe ist eine tragende Säule des Glaubens und des Lebens. Sie zeugt von gegenseitiger Sorge und Achtsamkeit, vor allem denen gegenüber, die arm, einsam und in Not sind.

Diözesaner Bildungsweg

Holt eine Seelsorgeeinheit oder eine Pfarrei die Module 02 Das Wort Gottes hören und verstehen und 03 Das Wort Gottes leben zu sich, übernimmt das Seelsorgeamt die Referentenkosten zur Gänze.

Jahresthema theologisch betrachtet

Das Mosaik von der Brotvermehrung mag im ersten Moment erstaunen. Nicht das vermehrte Brot, sondern Christus dominiert das Bild... Eine Katechese.

Die Pastoraltagung 2022

Wie kann heute Kirche synodal gelebt werden? Welche Ansätze braucht es, um lebendige, missionarische Gemeinschaften aufzubauen? Die Pastoraltagung 2022 gibt darauf Antworten.

Drucksorten zum Jahresthema

Hier können Sie die aktualisierten Drucksorten zum Jahresthema 2022 herunterladen:

Arbeit zu den Visionspapieren der Diözesansynode 2013-2015

Wie jedes Jahr wird der Fokus auch heuer auf einige Visionspapieren der Diözesansynode gesetzt. Um welche Visionspapiere es sich handelt und wie sich die Pfarrei mit ihnen auseinandersetzen kann, erfahren Sie in der hier verlinkten Seite.

Bischofssynode "Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Mission"

Zu Pfingsten 2021 hat Papst Franziskus Inhalt und Ablauf der Bischofssynode bekannt gegeben, die im Herbst 2021 in allen Diözesen weltweit beginnt und im Herbst 2023 in Rom abgeschlossen wird.

Thema der Bischofsynode ist die Mitwirkung der Christinnen und Christen am Leben und an der Sendung der Kirche. Der Titel lautet „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation, Mission“. Der breit angelegte weltweite synodale Weg ist selbst schon Teil der von Papst Franziskus erwünschten Beteiligung aller Gläubigen an der Sendung der Kirche.

Mehr erfahren...

Archiv Jahresthemen

Hier geht es zu den Inhalten des Jahresthemas 2020/21!
Klicken Sie bitte auf das Bild!

Hier geht es zu den Inhalten des Jahresthemas 2019/20!
Klicken Sie bitte auf das Bild!

Hier geht es zu den Inhalten des Jahresthemas 2018/19!
Klicken Sie bitte auf das Bild!

Hier geht es zu einer dem Seligen Josef Mayr-Nusser gewidmeten Internet-Seite!
Klicken Sie bitte auf das Bild!

Hier geht es zu den Dokumenten und zu den Ergebnissen der Diözesansynode!
Klicken Sie bitte auf das Bild!